Albrecht

Albrecht Goez

Bariton

* 12.11.1987

Chemiker

Albrecht

Was sonst noch ÜBER ALBRECHT zu sagen wäre:

Achim Achim

„Der Doc ist einfach ein Phänomen: So schnell wie er hatte noch nie ein DRAUFSÄNGER seine Stimme auswendig drauf. Singt richtig und richtig gut, probiert vieles aus und ist – musikalisch 😉 – unersättlich. Energiegeladen und voller guter Ideen stellt er auch manche überkommene Tradition wohltuend infrage. Sehr zuverlässig und verbindlich.“

Bene Bene

„Albrecht ist das „Küken“ in unserer Gruppe. Was mich immer wieder fasziniert ist seine Schnelligkeit Sachen neu zu lernen und seine unvoreingenommene Art neue Dinge auszuprobieren und einfach zu machen. Mit seiner glanzvollen Stimme vermag er zu verzaubern und mit seiner charmanten Mimik ist er dem perfekten Schwiegersohn sehr nah!“

Heiko Heiko

„Albrecht ist in erster Linie schnell und zuverlässig, das heißt er braucht nicht lang um seine Stimmen zu lernen und liefert beim Auftritt sauber ab.“

Roland Roland

„Der einzig wahre Doktor, der Neu-Berliner, der frisch Vermählte, der Grund warum die DB mit seiner Bahncard Verluste einfährt, immer gut vorbereitet und liefert ohne Klagen 1a ab, boxt uns durch den Beat, achtet sehr auf seine Ernährung und kann wissenschaftlich erklären warum die Chemie in der Gruppe stimmt.“

Uwe Uwe

„Stille Wasser sind tief. Der Wolf im Schafspelz. Oder besser: Der nerdische Superstar im Schwiegersohn-Kostüm. Äußerlich zurückhaltend freundlich, höflich, gut aussehend, jung, fast noch pausbäckig. Eine schöne, sehr saubere Tenorstimme mit unglaublichem Ambitus.
Lernt man ihn näher kennen, mischt sich das äußere Bild sehr gut mit dem hungrigen, fast gierigen, leidenschaftlichen Musiker dahinter. Die Begeisterungsfähigkeit steht ihm förmlich ins Gesicht geschrieben, sobald wir miteinander musizieren. Die nebenberufliche Erarbeitung von zwei kompletten Konzertprogrammen innerhalb eines Jahres wäre für ihn gefühlt kein Problem. Ein Mann, der genau weiß, was er will.“