Achim

Joachim Bodde

Tenor, Kontratenor

* 08.06.1973

Lehrer

Was sonst noch ÜBER ACHIM zu sagen wäre:

Bene
„Als zweifacher Vater, Musiklehrer, Chorleiter und Vollbluttenor hat unser Achim sein „Leben im Fortissimo“ voll im Griff! Musikalisch kann ihm keiner was vormachen!“

Christoph
„Achim ist schlicht ein Phänomen, das man als solches wohl nur schwer ein zweites Mal zu finden mag; Ein Draufsänger mit vollem Herzen, der die Gruppe lebt und in jeder Situation belebt, auf den Punkt konzentriert und musikalisch perfektioniert, inspirierend fokussierend; beeindruckend dabei besonders sein Ambitus, mit dem er jede Stimmlage in bestem Timbre singen kann und immer genau weiß „wie das hier klingen muss“. Die Atempausen Anderer füllt er mit pointiertem Schabernack, kecken Ansangen oder spontanen Neuarrangements von diesem sowie jenem Stücke und regelt nebenbei noch fast sämtliche Organisation – dass Genie und Wahnsinn mitunter ganz nah bei einander liegen, kann wohl kaum eindeutiger verkörpert werden. Am Ende ist keiner von seiner überschwänglichen guten Laune und grenzenlosen Liebe sicher, welche in Form herzhafter Umarmungen verteilt wird.“

Heiko
„Chefintellektueller und Bandmanager. „Mister Ansage“ macht aus jeder Moderation ein linguistisches Erlebnis und lockt damit jedes noch so introvertierte Publikum aus der Reserve. Er hat den Überblick über Termine und Finanzen und macht, „dass der Laden läuft“. Dafür muss er auch schon mal auf die einen oder anderen Draufsängerfüße treten. Achims langer Atem hilft ihm sowohl sängerisch als auch organisatorisch.“

Roland
„Poet, Denker, Vaterfigur, Anchorman, Schelm, Dichter, Philosoph, Hein Blöd, Mann der Finanzministerin, sprechende Stimmgabel, Bildungsbeauftragter, Gleichstellungsbeauftragter.“

Uwe
„Alleskönner. Nicht nur, dass er die neuen Stücke am schnellsten DRAUF hat, er könnte sie auch, wenn er denn müsste oder wollte, in allen Stimmlagen singen. Brilliante Rhetorik und unfassbar schlagfertig. In seinen Stimmungen schwingt man mit. Als Manager und Koordinator bringt er die nötige Härte mit, damit der Laden läuft. Nochmal zurück zur Musik: nebenbei schreibt er auch noch den ein oder anderen geilen Song. Eben ein Alleskönner.“

 

Fotos:
Studioaufnahmen: Manfred Pollert
Liveaufnahmen: *textfräulein | Maxi Krähling